top of page
  • ronnydanzberger

May it be a GIN


Bei der Herstellung von GIN spielen zwei Faktoren eine entscheidende Rolle. Da ist zum einen die Destillation, also der grundlegende technische Prozess, der das Endprodukt prägt, und zum anderen die Auswahl der Botanicals.


Unserem Hasenfeld Gin geben elf Botanicals - mit klarem Statement zu Wacholder - eine herrlich fruchtige Note: Holunder-, Rosen- und Kamilleblüten, Orangenschalen, Veilchenwurz und Himbeeren bilden ein feines Ensemble. Das Produkt stammt - von der Entwicklung, über das Brennen bis zum gezeichneten Etikett einer regionalen Künstlerin - aus Vorarlberg. Der erste Schluck verkauft sich durch die Aufmachung. Der zweite Schluck gilt bereits dem eigentlichen Produkt und hier werden die Gin FreundInnen begeistert sein.



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page